Relaisgeschichte

Der VFDB OV Duisburg, Z40, betreibt am Standort FMT-Oberhausen 9 (Mülheim-Speldorf) seit August 1977 das 70-cm-Amateurfunkrelais DB0UD auf der Frequenz 438,700 / 431,100 MHz. Die Technik war schon vorher am Standort Oberhausen1 (Stahlgitterturm) auf dem gleichen Betriebsgelände in Funktion.
Am 16.08.1977 wurde von der Oberpostdirektion Düsseldorf die Genehmigung für den neu errichteten Stahlbetonturm Typ FMT 13 erteilt, der zu diesem Zeitpunkt noch unter der Bezeichnung Funkübertragungsstelle Oberhausen 1 Neubau geführt wurde. Die Umbenennung in Oberhausen 9 fand erst sehr viel später statt.
Errichtet und gewartet wurden die technischen Einrichtungen hauptsächlich von Mitarbeitern der Funk und Übertragungsdienststellen des Fernmeldeamtes Duisburg.
Die erste Hardware bestand aus Storno-Betriebsfunk Komponenten und einer Kathrein K75 122-1 Rundstrahlantenne.
Zwischenzeitlich wurde das Relais wegen größerer Umbauarbeiten vorübergehend entfernt und hardwaremäßig von einem anderen OV am gleichen Standort in unserem Auftrag weiter betrieben.
Seit dem 27.12. 2006 befand sich wieder die vereinseigene Hardware im Betriebsraum von Oberhausen 9.
Sie bestand aus zwei Siemens-C5-Geräten, Schaltnetzteil, Endstufe, Duplexfilter, 16-stufiges-Topfkreisfilter TX, 6-stufiges Topfkreisfilter RX und der Relaissteuerung.
Die Relaisfunktionen konnten mittels DTMF ferngesteuert werden. Wahlweise wurde eine für das Ruhrgebiet typische 6 sek. dauernde Begrüßungsmelodie mit Relais-Kennung zugeschaltet. Die Kathrein-Antenne befindet sich 153 m über Grund und weist nahezu Rundstrahlcharakteristik auf.
Im Dezember 2008 traten erste Leistungseinbrüche auf, die in der Folge zum Totalausfall führten. Wegen schlechter Wetterverhältnisse und erschwerter Zugangsmöglichkeit konnten die technischen Einrichtungen nicht kurzfristig eingesehen werden.

Zwischenzeitliche Änderung der Hardware. Jetzt sind aktuell 2 modifizierte Motorola GM 1200 Bündelfunkgeräte in Betrieb.

 

Arbeiten am Antennenträger

Die folgenden Bilder  zeigen die Arbeiten am Antennenträger zur Installation einer neuen Kathrein Rundstrahlantenne für DB0MHS.

Ein großer Dank gilt meinen Mitkletterern Manfred und Uwe, die selber nichts mit Amateurfunk zu tun haben, ohne deren Mitwirkung die Montage jedoch nicht möglich gewesen wäre.

 

Nachtschichten an der DB0MHS Relaishardware…

Alle hier gezeigten Fotos unterliegen meinem persönlichen Copyright und dürfen weder heruntergeladen noch anderweitig veröffentlicht werden!
Copyright DH 2 NF